Zahnarztpraxis Dr. Milde

Implantologie . Kieferorthopädie . an der Stadtgrenze Nürnberg Fürth

Foto: Modell der Kieferfunktion, Kieferorthopädie in Fürth

Funktionsanalyse bei Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

Um Erkrankungen des Kausystems zu behandeln, vermisst die Funktionsanalyse das Zusammenspiel aller beteiligten Komponenten wie Muskeln, Knochen, Nerven und Zähnen.
Diese Funktionsanalyse zeigt insbesondere die Beziehung der Zähne zum Kiefergelenk und ist damit Voraussetzung für die Herstellung von Kronen, Prothesen oder kieferorthopädischen Bionatoren.
Für die Vermessung Ihrer Kieferstellung fertigt Dr. Milde in der Fürther Praxis zunächst Ihr Bissregistrat sowie Abdruckmodelle von Ober- und Unterkiefer an, die eine exakte Nachstellung der Bissverhältnisse im Labor ermöglichen. Dieser sogenannte Artikulator ist dann die Grundlage für alle weiteren Maßnahmen von Diagnose bis Therapie.

Biss und Kausytem

IPR-Diagnostik

In der Funktionsanalye verwenden wir in unserer Fürther Praxis die IPR-Messdiagnostik "Intraoral Pressure dependent Registration", ein technisches Verfahren, das es uns ermöglicht Ihre Bisslage exakt zu erfassen und nachzubilden.

Für die Vermessung werden dem Patienten Registrierplatten in Ober- und Unterkiefer eingesetzt, deren Bewegungen über einen Sensor gespeichert und später im zahntechnischen Labor in Gipsmodelle Ihrer exakten Bisslage übertragen werden.
Mit dieser Methode gelingt es die Bewegungsabläufe im Mundraum zu verfolgen. Kleinste Dimensionen werden dargestellt, bestehende Dysfunktionen werden sichtbar und bis zu einer abschließenden Behandlung hat der Arzt die Möglichkeit ständiger Kontrolle am Modell.

Möchten Sie mehr erfahren über diese Behandlungsmethode? Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema.

"Wohlbefinden durch optimale Bisslage!"

Finden Sie unserer Zahnrztpraxis auf der Google-Karte

Karte schließen

www.der-milde.de, Sitemap, Impressum

lewecke webdesign